Seiten

Sonntag, 1. März 2015

Malware entfernen

Einen klassischen Virus oder Trojaner fängt man sich inzwischen ja eher selten ein, es sei denn, man surft auf einschlägigen Seiten und installiert alles ohne genau hinzuschauen.
Wenn nicht gerade ein Erpresser durch Phising-Mails versucht, die User daz zu bringen, die eigenen Dateien zu verschlüsseln, ist man im www normalerweise recht sicher unterwegs.
Viel lukrativer sind Werbeprogramme, Spyware, Adware und solcherlei Nervtöter, die den PC vor lauter Werbeeinblendungen auch beinahe unbenutzbar machen können.
Arbeitete ich früher oft mit Combofix, hat sich inzwischen ein beinahe unschlagbares Trio in meinen Werkzeugkasten eingenistet:
  • Mit dem TFC (Temp File Cleaner) bereinige ich das Sorgenkind zunächst von unnötigem Temporär-Ballast.
  • Mit dem JRT (Junkware Removal Tool) wird dann das gröbste Plunder ausgemistet
  • Mit dem AdwCleaner kontrolliere ich schließlich noch den Rest.
Und der PC ist meist frei von komischen Verhaltensweisen, die bis dato kein klassisches Antivirusprogramm verhindern kann.

Eigentlich sollte es nicht nötig sein, aber zur Sicherheit erwähne ich es lieber doch noch mal:
Es handelt sich hier um Spezialanwendungen, auch wenn sie scheinbar nicht reagieren, arbeiten sie trotzdem und man sollte unbedingt warten, bis sie fertig sind, um kein inkonsistentes System zu riskieren.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.