Seiten

Montag, 27. April 2015

Shuttercount: Anzahl der Auslösungen der eigenen DSLR ermitteln

Will man wissen, wie "verbraucht" die eigene oder gebraucht erworbene Kamera in Wirklichkeit ist, kann man sich beispielsweise mit der Seite www.camerashuttercount.com anhand eines hochgeladenen Bildes anzeigen lassen, wieviele Fotos mit der für das Bild zuständigen Cam geschossen wurden und auch wieviel Prozent der voraussichtlichen Lebensdauer des Knipsomaten aufgebraucht sind.

Natürlich sollte auch jeder gängige EXIF-Viewer in der Lage sein, die gewünschte Zahl zu ermitteln, allerdings muss man da etwas suchen und je nach Kameramodell auch wissen, wie der Eintrag heißt. Bei Nikon sollte es "Total pictures" oder "Shutter Count" sein und bei Canon sucht man am besten nach "Image Number".

Da ich gerne IrfanView verwende, hier ein Screenshot des entsprechenden Infofensters für ein Foto aus einer D300s:
Wieviele Auslösungen der eigene Kameraverschluss aushält, muss man dann wohl in den technischen Daten des jeweiligen Modells suchen.