Seiten

Donnerstag, 29. August 2013

Wespennest im Rolladenkasten

Seit einiger Zeit tummelte sich bei mir eine Wespe herum. Normalerweise versuche ich solcherlei Krabbelgetier in einem Stück nach draußen zu befördern, da mein Fenster aber gekippt war, die Wespe ohne Probleme rauskonnte und gerade dabei war, irgend ein Insekt zu verspeisen, dachte ich mir: was soll's.

Neulich waren dann aber plötzlich zwei Wespen hier und das kam mir dann schon etwas verdächtig vor. In diesem Jahr gab es fast keine Mücken und ebensowenige Fliegen und nun weiß ich wohl auch den Grund dafür: Bei mir im Rollladenkasten haust ein Wespenstaat. Ich hatte die Wespen den Sommer über eigentlich gar nicht bemerkt, jetzt im August aber schwirren sie im Sekundentakt durch den Spalt zwischen Rollladen und Mauer.


Im ersten Moment mag das beängstigend wirken, schließlich können Wespen ja auch stechen und ganz schön fies weh tun, aber erstens sind Wespen Nützlinge und zweitens muss man nur einige Regeln beachten, um nicht gestochen zu werden (mich hat auch noch nie eine Wespe gestochen).
  • Keine größeren Erschütterungen
  • Kein längeres Verstellen der direkten Flugbahn
  • Keine Manipulationen am Flugloch oder am Nest überhaupt
  • Hektische Bewegungen vermeiden
  • Direktes Anatmen oder Anpusten der Tiere in Nestnähe vermeiden
  • Nicht nach den Tieren schlagen
  • Einsatz von Insektenspray vermeiden
Anzumerken ist, dass keine Wespenart aggressiv ist.
Es gibt nur zwei Arten, die besonders häufig auftreten und ab Juli/August besonders stark an süßen Nahrungsmitteln und Getränken interessiert sind.
Das Verhalten dieser Wespen ist dann sehr aufdringlich und lästig und führt manchmal zu Konflikten bzw. Stichen.
Aber auch diese beiden Arten wollen nicht stechen, wenn sie auf der Terrasse oder am Kaffeetisch auftauchen, sondern nur Nahrung ergattern.

Je nach Art existiert ein Volk 5-6 Monate, zum Herbst hin stirbt es komplett ab. Die Jungköniginnen sind vorher vom Nest abgeflogen und versuchen über den Winter zu kommen, um im nächsten Jahr ein neues Volk an anderer Stelle in einem neuen Nest ein neues Volk aufzubauen.

Also sitze ich es einfach aus, freue mich, dass meine Wespen im Gemüsebeet für Recht und Ordnung sorgen und wage mich vielleicht an eine Nahaufnahme - das Nest selbst ist leider gut versteckt in den Tiefen des Rollladens ...