Seiten

Donnerstag, 11. Juli 2013

Wasserschaden beim MacBookPro 15'' Unibody

Hatte soeben die Ehre, ein Notebook mit Hardwaredefekt zu reparieren. Jemand hatte Wasser über die Tastatur geschüttet und das Teil war danach nicht mehr benutzbar - mit externer Tastatur jedoch schon. Nachdem ich das Gerät auseinandergenommen und mir ein Bild des Innenlebens gemacht hatte, kam ich zu dem Schluss, dass die Tastatur eigentlich vom Rest abgeriegelt ist und somit kein Wasser auf die Hauptplatine gelangt sein dürfte. Nun mag diese These zwar etwas riskant anmuten, aber wir haben es trotzdem gewagt und eine neue Tastatur geordert, der Comtecshop24 hatte glücklicherweise etwas passendes zur Verfügung. Zwar musste man die gesamte Oberseite inklusive Touchpad zu einem stolzen Preis von 350 € nehmen, ein neues Gerät kostet aber immer noch mehr. Also alles abmontiert und dank ifixit.com wieder zusammengeschraubt und siehe da: Der portable Rechenknecht tut wieder was er soll.
Da ich die Festplatte nicht zur Verfügung hatte, musste ich mir mit einer Live-CD behelfen, Linux funktioniert ja zum Glück auch auf dem MAC, somit konnte ich unter Linux Mint gleich alle Funktionen durchtesten.
 Die Hauptplatine blieb von dem Glas Wasser unberührt, da die Tastatur abgedichtet ist, und das kostbare Nass nicht durchlaufen lässt.